Rugby World Cup 2019 in Japan

NEP beauftragt das Team von BNC zwecks Unterstützung beim Aufbau und der Konfiguration des EVS Setups.

Bis zu 9 EVS XT3/XT4K ChannelMax Server, ein IPDIrector PAM-System sowie ein XFile3 Backup System wurden zwecks Aufbereitung des Contents in einer vernetzten Umgebung betrieben. Neben der Aufzeichnung der bis zu 34 Standard- und Super-Motion Kameras (3x und 6x SSL) zwecks Slowmotion und Highlight-Editing, wurde auch der gesamte Content der ENG-Kameras via XFile3 und IPDirector gemanagt und den Editoren schnell und unkompliziert zur Verfügung gestellt.

BNC stellte an mehreren Venues den System-Administrator, der in direkter Absprache mit den technisch verantwortlichen den Auf-und Abbau sowie den Betrieb während der Spiele betreute und dessen reibungsloses Funktionieren gewährleistete.