European Championships 2018 in Berlin und Glasgow

  • Produktion
  • EC2018
  • NDR
  • ARD
  • ZDF

European Championships 2018 in Berlin und Glasgow

Die European Championships sind ein neues Multi-Sport-Event, das alle vier Jahre die bereits bestehenden und größten kontinentalen Europameisterschaften zusammenbringt. Die Premiere dieses Events findet vom 2. bis 12. August 2018 in den Gastgeberstädten Glasgow und Berlin statt.
Während in Berlin die Leichtathletik-Europameisterschaften stattfinden, werden in Glasgow die Europameisterschaften im Schwimmen, Radsport, Kunstturnen, Rudern und Triathlon sowie eine neue Golf-Team-Europameisterschaft veranstaltet.

Bereits im April diesen Jahres wurden wir vom Norddeutschen Rundfunk (NDR) – der für die Durchführung der Live-Übertragung verantwortlichen öffentlich-rechtlichen Sendeanstalt – mit der Planung und Betreuung des EVS®-Systems in Berlin beauftragt. Dies geschah in enger Zusammenarbeit mit dem Planungsteam des NDR, aufgrund der langjährigen Beziehungen und unseres Verständnisses bezüglich EVS®-Großinstallationen sowie den Anforderungen des NDR, war dies ein völlig reibungsloser Prozess.

Die Projektumsetzung geschah in Zusammenarbeit mit unseren Partnern von MediaOnline, deren langjährige Erfahrung bzgl. Live-Postproduction und EVS®-Avid® Integration vor allem in der Planungsphase von großem Wert war.

Vor Ort in Berlin wurde folgendes Setup von uns aufgebaut und administriert, größtenteils war hier BNC Equipment im Einsatz:

  • 16x EVS® XT Server (XT3 und XT4k)
  • 10x IPDirector® Clients
  • 2x voll-Redundante IPD- und Xsquare® SQL-Datenbank
  • 8x XTAccess® Render-Engines, via Xsquare® Load-Balancing optimiert

Zusätzlich wurde eine Integration mit dem Avid® Interplay® LivePAM inkl. Nexis® Storage installiert, d.h. die von den XT-Servern aufgezeichneten Signale konnten im Bedarfsfall nahtlos in die Avid®-Umgebung gestreamt und dort ohne Zeitverzögerung in 8 Avid® MediaComposer® Suiten bearbeitet werden, womit eine für die Redaktion enorme Flexibilität entstand da jede Kamera sofort in der Post-Produktion verfügbar war. Entsprechende, während des Streamings automatisiert vergebene Metadaten sorgten dafür das die große Menge an Material auch sinnvoll, schnell und zielführend durchsucht werden konnte.
Der fertig erstellte Beitrag konnte vom Editor direkt auf die EVS®-Playout Server transferiert werden, mittels VARID-Automation wurde dieser dann vollständig automatisiert in die IPDirector-Ablauf-Playlisten integriert.

Eine Anbindung an die ARD/ZDF Archivsysteme wurde ebenfalls eingerichtet, so dass via Xsquare/XTAccess auch beliebiges Archivmaterial vor Ort verfügbar war.

Ebenfalls standen der Redaktion vier EVS®-Highlight Suiten zur Verfügung, diese konnten für die gewünschte Sportart Highlight-Playlisten generieren oder ergänzende „Slomos“ erstellen. Von dort aus konnten die erstellten Playlisten auch direkt zwecks Nachvertonung zum Avid® ProTools® Audiomix geschickt werden. In besonders zeitkritischen Situationen konnte auch direkt in die Live-Sendung zugespielt werden, inklusive Live-Kommentar.

Trotz des komplexen Setups lief die Installation reibungslos und konnte die Redaktion des NDR vollends zufriedenstellen!